Ansichten

Holger Artus

Über diese Web-Seite

Einst ein Blog, um mich der Debatte in ver.di in einer Zeit zu stellen, in der ich dort ehrenamtliche Verantwortung hatte, auf Landes- und Bundesebene im Bereich der Medienwirtschaft und Papier-/Pappeverarbeitung. Mir ging es inhaltlich aus der Perspektive der Prozesse am Markt (digitale Transformation) um die notwendige (Neu)Formierung der Gewerkschaftsbewegung in der Medienwirtschaft.

In ver.di war ich mit einer Neuformierungsstrategie gescheitert (2011), so dass mir nur die betriebliche Auseinandersetzung (MOPO) für diese Neuformierung blieb. Hier ging es neben den alltäglichen Dingen auch darum, mich inhaltlichen Fragen der digitalen Transformation in den Printmedien und den Folgen für die Arbeitnehmer/innen zustellen. Hier war ich auch nicht mit dem gewerkschaftlichen Mob konfrontiert.

Nach dem Arbeitsende in der MOPO (2018/19) stellte ich mich neu auf das Leben ohne betriebliche und gewerkschaftliche Verantwortung ein. Dabei bin ich bemüht, meine beruflichen Erfahrungen zu berücksichtigen und einzubringen. Seit dem engagiere ich mich stark in der Erinnerungsarbeit, bin aber hier und da auch in gewerkschaftlichen Projekten aktiv.

Bezogen auf das thematische Sammelsorium auf diesem Blog, verfahre ich wie immer, dass ich irgendwo geschriebene Text auch hier publiziere. Sie standen meistens schon vorher auf anderen Web-Seiten oder in Publikationen.

Impressum: Holger Artus, Agathenstr. 10, 20357 Hamburg